Technisches Frühstück

Continuous Integration mit Oracle und Jenkins

Continuous Integration mit Oracle und Jenkins

13.02.2015

Österreichische Lotterien Ges.m.b.H.
Rennweg 44
1038 Wien
+++ ausgebucht +++

Zeitplan
13.02.2015
08:30 - 09:00 Empfang, Begrüßung, Frühstücksbeginn
09:00 - 11:00 Technischer Vortrag
Ing. Thomas Lieber
Österreichische Lotterien GesmbH
11:00 - 12:00 Erfahrungsaustausch

Detailbeschreibung

Thema
Agile Softwareentwicklung fordert auch seitens DWH viele kleine Releasezyklen um agile BI zu ermöglichen. In diesem Vortrag wird der Entwicklungszyklus mittels Jenkins und Oracle Scripts vorgestellt. Da Jenkins in der Java Welt nicht mehr wegzudenken ist, haben wir versucht mit unseren Rahmenbedingungen (PL/SQL, SQL, eigenes Framework usw.) unsere DWH Releases zu steuern und zu monitoren. Ähnliche Ansätze werden kurz angesprochen.

 

Vortragender
Ing. Thomas Lieber

Thomas Lieber ist BI-Architekt der Casinos Austria und Österreichische Lotterien Gruppe innerhalb des DWH DEV-Teams. Thomas arbeitet bereits seit über 15 Jahren als DBA und Datenbankentwickler. In den letzten Jahren hat sich die Erfahrung im Bereich agile Entwicklung erweitert. Schlagworte: CI Jenkins, SQL Developer Datamodeler, Oracle APEX


Kostenbeitrag (exkl. MWST)

€ 32,00 (für Mitglieder: gratis) bei Anmeldung bis 5 Tage vor der Veranstaltung.

€ 52,00 (für Mitglieder : gratis) bei Anmeldung nach 5 Tage vor der Veranstaltung.

€ 32,00 bei Nichterscheinen oder Abmeldung innerhalb 2 Tage vor Veranstaltung (gilt auch für Mitglieder).

Der Kostenbeitrag beinhalten Frühstück, ev. Arbeitsunterlagen und die Pausengetränke.Mit Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung stimmen Sie zu, dass während der Veranstaltung Ton- und Bildaufnahmen gemacht werden dürfen. Die Veranstaltungsbilder werden nach der Veranstaltung auf dem AOUG Portal veröffentlicht.

Dipl.Ing. Roland Willhalm
Dipl.Ing. Roland Willhalm
Seminare

Kontaktperson

Dipl.Ing. Roland Willhalm
roland.willhalm@joyn-it.at

Downloads

Beitragsliste

13.02.2015
09:00 - 11:00: Technischer Vortrag
Track 1
Ing. Thomas Lieber