Expertentreff

Virtualisierung im Oracle (DB) Umfeld

Virtualisierung im Oracle (DB) Umfeld

19.11.2009

Wien, Hotel Marriott

 

Zeitplan
19.11.2009
15:30 - 16:00 Empfang und Begrüßung
16:00 - 16:10 AOUG / Eröffnung
Mag. Alexander Weichselberger
SEQIS GmbH
16:10 - 16:50 Oracle-Software läuft optimal auf VMware
Oliver Lentsch
VMware Global, Inc.
16:50 - 17:30 Best-in-class Storage für virtuelle Umgebungen
Matthias Rettl
NetApp Austria GmbH
17:30 - 17:55 Kaffeepause
17:55 - 18:15 OracleVM vs VMWare - Best Practice I.
Michael Hiess
DBConcepts GmbH
18:15 - 18:35 OracleVM vs VMWare - Best Practice II.
Ing. Daniel Hafner
DBConcepts GmbH
18:35 - 19:15 Oracle Optimierung und Konsolidierung durch Virtualisierung
Christoph Schmutz
keine Firma
19:15 - 22:00 Buffet und Networking

Nachlese

Der Expertentreff war eine sehr gelungene Veranstaltung. Zahlreiche Besucher hörten sich die interessanten Vorträge der teilnehmenden Firmen an.

Detailbeschreibung

Gerade im Kontext der Wirtschaftskrise wäre wohl die allgemeine Jammerei mit strengem Fingerzeig auf die Krise wie aufgelegt: Virtualisierung bedeutet eine höhere Verfügbarkeit bei gleichzeitiger Reduktion der Aufwände für die Verwaltung und besserem Nutzen der Ressourcen! *Igitt* - erinnert an den aktuellen Tarantinofilm: Jedem ist klar, was offensichtlich richtig ist - und wer's nicht gespannt hat, dem wird
eindrucksvoll (also tarantinisch blutig) gezeigt, was es ist: Das Gute besiegt natürlich das Böse. Ach, die Welt ist doch so herrlich einfach - und natürlich schwarz/weiss bzw. Gut/Böse!

Wenn Sie reales Interesse an einer bunten Welt haben und von Gegenüberstellungen Gut vs Besser profitieren wollen, dann sollten Sie zum nächsten Expertentreff kommen: Wir widmen uns dem Thema Virtualisierung - nicht primär aus Cost Cutting Gründen, sondern um mehr darüber zu erfahren, wie man vernünftig mit Ressourcen umgehen sollte und wie durch Virtualisierung ein Abstraktions- und Standardisierungslayer geschaffen werden kann, der die Voraussetzung für einen ordentlichen Betrieb im heterogenen (Oracle DB) Umfeld bildet.

Die Eröffnung des Expertentreffs wird Oliver Lentsch / VMWare machen und über die allgemeinen Vorteile der Virtualisierung mit VMWare sprechen, gefolgt von Hrn. Rettl / Systemengineer bei Netapp: Auch im Storagebereich gibt's durch Konsolidierung und somit zentraler Verwaltung neben den Ressourceneinsparungen viele Punkte, die als Besser vs Gut wichtig zu wissen sind.

Nach der Kaffeepause fokussiert DBConcepts neben einem technischen Vergleich von VMWare und OracleVM auch allgemeine Aspekte wie z.B. jene der Lizensierung von Oracle im virtuellem Umfeld. Die Abrundung zum Treff wird Christoph Schmutz, ÖBB DLG-IS, machen: Er wird vorstellen, wie durch Virtualisierung - neben dem Ressourcenthema - auch eine vernünftige Administration durch den Standard Layer einer virtuellen Umgebung zu schaffen ist und wie das bei ÖBB DLG-IS in einem Umfeld höchst unterschiedlicher Anforderungen an die Datenbanken auch wirklich
realisiert wurde. Der Erfahrungsbericht eines Virtual Geeks, sozusagen.
 
Für alle über die präsentierten Themen hinausgehende Fragen stehen Ihnen wie immer die Referenten im Anschluss beim Buffet zur Verfügung. Kurzbeschreibungen der Vorträge finden Sie wie gewohnt weiter unten im Text.

Ich freue mich darauf, Sie persönlich beim Expertentreff begrüßen zu können

Mag. Alexander Weichselberger
Mag. Alexander Weichselberger
SEQIS GmbH

Kontaktperson

Mag. Alexander Weichselberger
alexander.weichselberger@seqis.com

Downloads

Beitragsliste

19.11.2009
16:00 - 16:10: AOUG / Eröffnung
Track 1
Mag. Alexander Weichselberger
Mag. Alexander Weichselberger
16:10 - 16:50: Oracle-Software läuft optimal auf VMware
Track 1
Oliver Lentsch
Oliver Lentsch

Verringern Sie die Kosten und die Komplexität der Ausführung von Oracle-Datenbanken und -Anwendungen mit Virtualisierungstechnologie von VMware. Nutzen Sie die branchenweit umfassendste und robusteste Plattform für virtuelle Infrastrukturen, um von folgenden Vorteilen zu profitieren:

  • Verfügbarkeit - Stellen Sie Hochverfügbarkeit und E/A-Durchsatz sicher, aber ohne die Kosten herkömmlicher, hardwarebasierter Failover- und Clustering-Lösungen
  • Vereinfachtes Management – Managen Sie Ihre virtualisierte Oracle-Umgebung von einem zentralen Punkt aus, und nutzen Sie schnelles Provisioning, granulare Zugriffskontrolle und
    automatisches Patch-Management
  • Zuverlässigkeit - Machen Sie es wie 85% aller VMware-Kunden, die unsere robuste Technologie in IT-Produktionsumgebungen einsetzen, um kritische Anwendungen von Oracle und anderen Anbietern auszuführen.

 

16:50 - 17:30: Best-in-class Storage für virtuelle Umgebungen
Track 1
Matthias Rettl
Matthias Rettl

Der Aufbau einer vollständig virtuellen Infrastruktur beginnt mit NetApp, denn Storage ist ein essentieller Bestandteil jeder ganzheitlichen Virtualisierungs-Strategie. Die automatisierten NetApp Backup- und Recovery-Lösungen bieten eine branchenweit führende
Datensicherheit. Gleichzeitig können Sie mithilfe von Deduplizierungs- und Thin Provisioning-Technologien die Total Cost of Ownership (TCO) senken und die Auslastung maximieren, ohne die Performance zu
beeinträchtigen. Nur NetApp ermöglicht Datendeduplizierung auf Primär-, Backup- und Archivspeichern, so dass der Storage-Bedarf für VMware um 50% bis 90% sinkt. Mit der umfassendsten Unified Storage-Architektur der Branche helfen wir Ihnen dabei, das Management und die Administration deutlich zu vereinfachen.

Oracle-basierte Applikationen sind unverzichtbar für Ihr Unternehmen und müssen rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Ihre Administratoren benötigen Tools, mit denen sie kritische Oracle-basierte Geschäftsprozesse möglichst effizient unterstützen können. Mit Netapp SnapManager automatisieren und vereinfachen Sie die komplexen Prozesse im Zusammenhang mit Backup, Restores, Recovery und Klonen von Oracle-Datenbanken. Sie profitieren von der Integration mit nativen Oracle-Technologien und der kompletten Automatisierung des Datenmanagements, können Qualitätssicherungs-, Entwicklungs-, Test- und andere Prozesse gleichzeitig ausführen und Applikationen schneller als je zuvor bereitzustellen.

17:55 - 18:15: OracleVM vs VMWare - Best Practice I.
Track 1
Michael Hiess
Michael Hiess

Heutzutage nutzen auch schon Klein- und Mittelbetriebe jede Möglichkeit, um die täglichen Abläufe zu optimieren und gleichzeitig alle vorhandenen Ressourcen bestmöglich und kostengünstig einzusetzen. Durch die Einführung von Virtualisierungstechnologien ist es möglich, den TCO (Total Cost of Ownership) ganz entscheidend zu verringern und gleichzeitig die Effizienz und Effektivität, aber auch die Flexibilität und Verlässlichkeit Ihrer IT zu steigern. Wir beleuchten best-practice Beispiele mit OracleVM und VMWare aus technischer Sicht und bringen in diesem Zusammenhang die tief im Verborgenen schlummernden Geheimnisse rund um das Thema
Datenbanklizenzierung im virtuellen Umfeld ans Licht!

18:15 - 18:35: OracleVM vs VMWare - Best Practice II.
Track 1
Ing. Daniel Hafner
Ing. Daniel Hafner

Heutzutage nutzen auch schon Klein- und Mittelbetriebe jede Möglichkeit, um die täglichen Abläufe zu optimieren und gleichzeitig alle vorhandenen Ressourcen bestmöglich und kostengünstig einzusetzen. Durch die Einführung von Virtualisierungstechnologien ist es möglich, den TCO (Total Cost of Ownership) ganz entscheidend zu verringern und gleichzeitig die Effizienz und Effektivität, aber auch die Flexibilität und Verlässlichkeit Ihrer IT zu steigern. Wir beleuchten best-practice Beispiele mit OracleVM und VMWare aus technischer Sicht und bringen in diesem Zusammenhang die tief im Verborgenen schlummernden Geheimnisse rund um das Thema
Datenbanklizenzierung im virtuellen Umfeld ans Licht!

18:35 - 19:15: Oracle Optimierung und Konsolidierung durch Virtualisierung
Track 1
Christoph Schmutz
Christoph Schmutz
keine Firma

Durch den Einsatz von Virtualisierungstechnologien ist es den Österreichischen Bundesbahnen im Oracle Datenbankbereich gelungen, Lizenzkosten zu senken, die Produktivität zu steigern und die Qualität zu verbessern. Basierend auf der IBM POWER Virtualisierung (p595) wurden neue operative Methoden implementiert und ein hohes Automatisierungs- und Standartisierungsniveau erreicht.

Durch eine dedizierte VMWare Infrastructure werden darüber hinaus individuelle Oracle Datenbankumgebungen bereitgestellt.

NetApp Austria GmbH
VMware Global, Inc.
ÖBB-BCC GmbH