Regionalforum

Studienpräsentation: Rechtssituation der Oracle Lizenzierung in VMware Umgebungen (Vormittag) &          Das Oracle Container Concept – nutzbar auch ohne zusätzliche Investition? (Nachmittag)

Studienpräsentation: Rechtssituation der Oracle Lizenzierung in VMware Umgebungen (Vormittag) & Das Oracle Container Concept – nutzbar auch ohne zusätzliche Investition? (Nachmittag)

18.02.2016

Tirol Kliniken GmbH
Anichstraße 35
6020 Innsbruck

 

Zeitplan
18.02.2016
08:30 - 09:00 Empfang, Begrüßung
DI Ingrid Kriegl
Regionalforum
09:00 - 09:45 Präsentation der Ergebnisse des Gutachtens
Dr. Clemens Appl
Donau Universität Krems
09:45 - 10:20 Probematik von Lizenzierung in virtuellen Umgebungen
Mag. Martin Löhmer
ARZ
10:20 - 11:45 Q & A
11:45 - 12:45 Mittagessen sponsered by Tirol Kliniken
13:00 - 15:00 Das Oralce Container Concept - nutzbar auch ohne zusätzliche Investition? Unterschätzt für die Standard Edition?
Mag. Dr. Thomas Petrik
Sphinx IT Consulting GmbH
15:00 - 16:00 Diskussion & Abschluss

Detailbeschreibung

Vormittag:
Aufgrund der aktuellen Disharmonie zwischen den neuen VMware Features und der statischen Oracle Lizenzregeln haben wir uns im Frühjahr 2015 dazu entschlossen eine wissenschaftliche Arbeit über die Rechtssituation der Oracle Lizenzierung in VMware Umgebungen bei der Wiener Wirtschaftsuniversität in Auftrag zu geben.

Innerhalb dieses Gutachten sollte beleuchtet werden, wie eine Oracle Umgebung sicher und in Korrelation mit dem Urheberrecht eingegrenzt werden kann, ohne einen versehentlichen Verstoß gegen geltende Richtlinien und Gesetze zu verursachen. Wir als AOUG sehen diese Notwendigkeit, da die Grenzen innerhalb der virtuellen Welten immer mehr verschwimmen. Bei einem Update von vSphere 5.0 auf 5.1 hebeln Sie die bis dahin gültige Clustergrenze für Oracle Lizenzen aus. Mit dem Launch von VMware 6 und dem möglichen Verschieben einer virtuellen Maschine zwischen Datacentern im Betrieb werden bisher existente Grenzen, wie das vCenter (gültig für alle VMware Versionen ab 5.1 bis 6.0) aufgehoben und nach strenger Auslegung der Oracle Lizenzbedingungen wäre die komplette erreichbare virtuelle Welt zu lizenzieren. Bei dieser Veranstaltung werden die Ergebnisse dieser wissenschaftlichen Arbeit präsentiert.

Inhaltlich abgerundet wird der Vormittagsblock mit einer Anlayse der generellen Probematik von Lizenzierungen in virtuellen Umgebungen sowie Strategien und Herangehensweisen im Falle eines Lizenzaudits. 

Nachmittag:
Das Konzept der Pluggable Databases in der 12er Datenbank revolutioniert die Arbeit des DBA und ist ein Meilenstein in Richtung Rapid Deployment. Egal ob Sie eine Standard Edition oder eine Enterprise Edition im Einsatz haben. Und auch unabhängig davon, ob Sie die kostenpflichtige Multitenancy Option einsetzen können oder wollen.   Die Multitenancy Option bedingt zwar eine Investition, bringt aber zusätzliche Möglichkeiten - vor allem eine höhere Packungsdichte im Enterprise-Bereich. Das bringt eine bessere Ausnutzung der vorhandenen Infrastruktur und möglicherweise auch eine Reduktion der benötigten Datenbank-Lizenzen.  

Verschaffen Sie sich einen kompakten Überblick über die neuen technischen Möglichkeiten der Container Architektur.

Ort:
Die Veranstaltung wird stattfinden in Haus 14 – Verwaltung (gegenüber Haus 3 - Frauen- und Kopfklinik) im Konferenzraum, 4. Liftstock, Zimmer 14-G4-017.

Hinweis betreffend Parkplatz:
Im Bereich der Klinik sind wenige Parkplätze vorhanden. Alternative: Besele-Park Tiefgarage, Innerkoflerstr. 15 (ca. 9 Geh-Minuten)

Kostenbeitrag (exkl. MWST)

Für aktive AOUG/DOAG/SOUG Mitglieder: € 0,-
Für Nicht-Mitglieder: € 150,-


Wir danken den Tirol Kliniken für die Bereitstellung der Räume und der Verpflegung und freuen uns auf Ihre Teilnahme!

DI Ingrid Kriegl
DI Ingrid Kriegl
Regionalforum

Kontaktperson

DI Ingrid Kriegl
ingrid.kriegl@sphinx.at

Downloads

Beitragsliste

18.02.2016
08:30 - 09:00: Empfang, Begrüßung
Track 1
DI Ingrid Kriegl
DI Ingrid Kriegl
Regionalforum
09:00 - 09:45: Präsentation der Ergebnisse des Gutachtens
Track 1
Dr. Clemens Appl
Dr. Clemens Appl
Donau Universität Krems

Präsentation der Ergebnisse des Gutachtens durch den Autor der Arbeit.

09:45 - 10:20: Probematik von Lizenzierung in virtuellen Umgebungen
Track 1
Mag. Martin Löhmer
Mag. Martin Löhmer
ARZ

Mag. Martin Löhmer vom ARZ Allgemeines Rechenzentrum GmbH analysiert:

- Was ist die generelle Probematik von Lizenzierung in virtuellen Umgebungen?

- Strategien und Herangehensweisen im Falle eines Lizenzaudits - eine kleine Übersicht

 

13:00 - 15:00: Das Oralce Container Concept - nutzbar auch ohne zusätzliche Investition? Unterschätzt für die Standard Edition?
Track 1
Mag. Dr. Thomas Petrik
Mag. Dr. Thomas Petrik

Vortrag von Dr. Thomas Petrik, Sphinx

Diskutieren Sie mit uns über die Konsequenzen für die Arbeitsabläufe des DBAs in Theorie und Praxis. Und holen Sie sich wertvolle Hintergrundinformationen für Ihre Business Case Überlegungen.