Anwender Konferenz

AOUG Training Day 2017 - Learn from the Best!

AOUG Training Day 2017 - Learn from the Best!

19.06.2017

Austria Trend Hotel Savoyen Vienna
Rennweg 16
1030 Wien

austria-trend.at


!!! JETZT ANMELDEN !!!

Zeitplan
19.06.2017
Empfang
08:30 - 09:00 Registration
09:00 - 12:00 Vormittag - Workshops
12:00 - 13:30 Mittagspause
13:30 - 16:30 Nachmittag Workshops
Saal 1
09:00 - 12:00 (1) Datenverwaltung der nächsten Generation - was jeder Oracle Administrator wissen sollte
Gerald Venzl
Oracle Corporation
13:30 - 16:30 (2) Execution Plan
Christian Antognini
Trivadis Delphi GmbH
Saal 2
09:00 - 12:00 (3) Java 9 steht vor der Tür - Was gibt es Neues?
Bernhard Löwenstein
CIIT GmbH
13:30 - 16:30 (4) Datenschutz und Privacy
Dr. Clemens Appl
Donau Universität Krems
Saal 3
09:00 - 12:00 (5) Oracle License Basic
Bernhard Halbetel
AOUG Vizepräsident
13:30 - 16:30 (6) Virtualisierte Anwendungen in der Public Cloud & Infrastructure as Code
Georg Schmidt
Oracle Austria GmbH

Detailbeschreibung

Sehr geehrte Konferenzteilnehmer,
sehr geehrte Interessenten,

Am Vortag der Anwenderkonferenz planen wir heuer im Konferenzhotel insgesamt 6 parallele, exklusive, Workshops zu unterschiedlichen Themen. Für alle Besucher & Referenten aus den Bundesländern bzw. aus dem Ausland wird es am Abend eine kulinarische Sightseeing Tour durch Wien geben.

 

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR ANMELDUNG

Die Teilnehmerplätze sind begrenzt. Bitte geben Sie bei der Anmeldung im Feld "Bestellreferenz" die jeweiligen Vortragsnummern an, die Sie an diesem Tag besuchen möchten (Bsp.: "1,4")!

 

Wir bedanken uns schon jetzt sehr herzlich bei allen Sponsoren und Unterstützern der Konferenz:


Enterprise Sponsoren


Huawei     Oracle Austria GmbH    


Basis Sponsoren

Arrow ECS Internet Security AG     Comparex Austria GmbH  
 
DBConcepts GmbH     ETC - Enterprise Training Center GmbH    
 
EXASOL     HP Enterprise    
 
Quest Software GmbH     SPHINX  


Unterstützende Sponsoren


joyn-it informationstechnologie gmbh   Sabine Klimpt - Lichtblick KG      



Teilnahmegebühren

Die Teilnahme am Trainings Tag zur Anwenderkonferenz ist für AOUG Mitglieder und Inhaber eines AOUG Veranstaltungs-Jahresabos vergünstigt – interessierte Nicht-Mitglieder können im Rahmen des Frühbucherprogramms oder durch Einladung durch einen Sponsor ihr Ticket vergünstigt lösen.

  AOUG Mitglieder Nicht Mitglieder*)
  Early Bird
(bis 20.5.17)
Standard
(ab 21.5.17)
Early Bird
(bis 20.5.17)
Standard
(ab 21.5.17)
Tagespass 19.6
153 € 205 € 203 € 255 €
bei Anmeldung an beiden Tagen **) 103 € 155 € 153 € 205 €

**) Teilnehmer, die sich für den Training Tag 19.6 und für den Konferenztag 20.6 anmelden, bekommen bei der Abrechnung eine € 50,- Gutschrift !!

Die Gutschrift wird erst auf der zugesendeten Rechnung aufscheinen!


Alle Preise exkl. MwSt.

Etwaigen Gutscheincode bitte im Feld "Bestellreferenz" eingeben!

Mit Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung stimmen Sie zu, dass während der Veranstaltung Ton- und Bildaufnahmen gemacht werden dürfen. Die Veranstaltungsbilder werden nach der Veranstaltung auf dem AOUG Portal veröffentlicht.

*) Wollen Sie Mitglieder werden oder ein AOUG Veranstaltungs-Abo für ein Jahr lösen? Lösen Sie Ihr Ticket zur AOUG und nutzen Sie die Vorteile der Mitgliedschaft ab der ersten Minute. Weitere Details zur AOUG Mitgliedschaft oder zum AOUG Abo finden Sie unter http://www.aoug.at/Content/MembershipTypesAndFees .

Ich freue mich darauf, Sie im Namen meiner Vorstandskollegen am 19. Juni in Wien begrüßen zu können!
Ihr


Bernhard Halbetel
Bernhard Halbetel
AOUG Vizepräsident

Kontaktperson

Bernhard Halbetel
bernhard.halbetel@comparex.at

Beitragsliste

19.06.2017
09:00 - 12:00: (1) Datenverwaltung der nächsten Generation - was jeder Oracle Administrator wissen sollte
Saal 1
Gerald Venzl
Gerald Venzl

In den letzten Jahren hat sich viel getan rund um die Datenverwaltung. NoSQL Datenbanken versprechen einfachere und schnellere Datenverwaltung und doch sind es die relationalen Datenbanken, die sich in den Datenzentren behaupten. Viel wurde gesagt wo man Daten am Besten speichern soll, aber nur wenig wie man den Anforderungen der Unternehmen gerecht wird. Oracle Datenbank adressiert beide diese Faktoren seit langer Zeit. In dieser Deep-Dive Session werden Sie lernen, welche Funktionalitäten die Oracle Datenbank zur Verfügung stellt um den komplexen Anforderung von Firmen gerecht zu werden. Sie werden sehen, wie sie Ihre Produktivität, sowie die Ihrer Anwender, steigern können und dennoch den Auflagen der Firma ohne grossen Aufwand gerecht werden. Dieser Workshop ist ein Muss für jeden Oracle Datenbank Administrator.

Gerald Venzl is a Senior Principal Product Manager @ Oracle Corporation

During his career he has worked as a Developer, DBA, Performance Tuner, Software Architect, Consultant and Enterprise Architect prior to his current role. This allowed Gerald to live several different lives in the IT sector, providing him with a solid understanding of the concerns in those individual areas while gaining a holistic view overall. In his current role, Gerald focuses on evangelizing how to build systems that provide flexibility yet still meet the business needs.

13:30 - 16:30: (2) Execution Plan
Saal 1
Christian Antognini
Christian Antognini

An execution plan describes the operations carried out by the SQL engine to execute a SQL statement. Every time you have to analyze a performance problem related to a SQL statement, or simply question the decisions taken by the query optimizer, you must know the execution plan. Whenever you deal with an execution plan, you carry out three basic actions: you obtain it, you interpret it, and you judge its efficiency. The aim of this half-day seminar is to describe in detail how you should perform these three actions.

Christian Antognini konzentriert sich seit 1995 darauf, sein Verständnis der Funktionsweise der Oracle Datenbank-Engine zu erweitern. Seine Hauptinteressen liegen im logischen und physischen Datenbankdesign, in der Integration von Datenbanken mit Java-Applikationen, dem Query Optimizer und im Prinzip bei allem anderen, das mit Performance Management und Tuning verbunden ist

09:00 - 12:00: (3) Java 9 steht vor der Tür - Was gibt es Neues?
Saal 2
Bernhard Löwenstein

Im Juli 2017 soll Java 9 offiziell veröffentlicht werden. Als bedeutendste neue Features gelten das Modulsystem, das HTTP 2 Client API sowie das Kommandozeilenwerkzeug jshell, mittels dem sich Java-Code nun auch im REPL-Stil ausführen lässt. Im Workshop lernen die Teilnehmenden die wichtigsten Neuerungen und Änderungen des 9er-Releases nicht nur kennen, sondern wenden diese in verschiedenen praktischen Beispielen auch gleich direkt an.

Bernhard Löwenstein ist als Trainer und Consultant für javatraining.at tätig und beschäftigt sich seit der Geburtsstunde von Java mit dieser Programmiersprache.

13:30 - 16:30: (4) Datenschutz und Privacy
Saal 2
Dr. Clemens Appl
Dr. Clemens Appl
Donau Universität Krems

Datenschutz ist angesichts technologischen Entwicklungen, informationeller Globalisierung und einses komplexen rechtlichen Rahmens ein zentraler Compliance Aspekt. Der inhaltliche Fokus diese Workshops liegt auf der EU Datenschutz Grundverordnung und dem nationalen Datenschutzrecht.

Ing. Dr. Clemens Appl, LL.M. ist Universitätsprofessor für Internationales, Europäisches und Österreichisches Urheberrecht am Department für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen der Donau-Universität Krems. Die Schwerpunkte seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit umfassen neben dem Urheberrecht auch Designschutz, Technologierecht, Wettbewerbs- und Datenschutzrecht.

09:00 - 12:00: (5) Oracle License Basic
Saal 3
Bernhard Halbetel
Bernhard Halbetel
AOUG Vizepräsident

Die Basis der Oracle Lizensierung wird Ihnen Anhand von Beispielen in einem Workshop näher gebracht.

Bernhard Halbetel befasst sich seit 2007 mit der Lizensierung von Oracle Produkten und ist neben seiner Taätigkeit für die AOUG als ‎Business Consultant bei COMPAREX Austria GmbH tätig

13:30 - 16:30: (6) Virtualisierte Anwendungen in der Public Cloud & Infrastructure as Code
Saal 3
Georg Schmidt
Georg Schmidt

Teil 1:
Wie können virtualisierte Anwendungen einfach die Vorteile einer Public Cloud Lösung nutzen? In diesem Workshop werden Sie eine Anwendung bestehend aus 4 virtuellen Maschinen (Clientfrontend, Anwendungsserver,  Adminserver, Datenbankbackend) in der Public Cloud mittels Ravello zum Laufen bringen. Dabei lernen Sie die dafür notwendigen Schritte kennen. Weiters behandeln wir wie Anwendungen schnell und mehrfach  z.B.: für Schulungsumgebungen, Developmentteams zur Verfügung gestellt werden können. Auch selbst mitgebrachte VMs können im Workshop genutzt werden.

Teil 2:
Die Erstellung von kompletten Netzerk und Server Infrastrukturen als Code bietet Entwicklern und Systemadministratoren die Möglichkeit, Cloud-Ressourcen versioniert zu erstellen, zu verwalten, und nachvollziehbar zu verändern.
Vor wenigen Jahren noch undenkbar, ist Infrastrukur als Programmcode heute Voraussetzung jeglicher transformation zu DevOps und vereinfacht die Arbeit von Entwicklern und Systemadministratoren  in gleicher Weise.

In live Demos und Hands-on Sessions können Sie komplette Infrastrukturumgebungen in Oracle’s Bare Metal Cloud mit Terraform innerhalb von Minuten entstehen sehen und selber erstellen lernen.

DI Georg Schmidt, arbeitet als Cloud Lösungsarchitekt für Oracle. In seiner beruflichen Laufbahn hat er Softwareentwicklung & Betrieb, das Design von Anwendungen und Datenmodellen so wie viele Kundenprojekten im Oracle Umfeld erfolgreich begleitet.

Harald Schmaldienst betreut in seiner Rolle als Technical Customer Advisor bei Oracle große österreichische Unternehmen als Architekt und Consultant mit Schwerpunkt auf Cloud Projekte.